Kochrezepte

Selbstgemachte ravioli

Zutaten für 2 Portionen

  • 150 g Mehl Typ 00
  • 50 g Weizengrieß
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stk Eier

 

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel ein Häufchen mit dem Mehl und dem Grieß bilden und die Eier in eine Mulde geben. Gleich ein wenig Salz, das Olivenöl und das Wasser hinzugeben.
  2. Alles schön zu einem glatten Teig verrühren und für ca. 15 Minuten lang kneten, bis eine geschmeidige Masse entsteht. 30 Minuten lang zugedeckt ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit kann man sich eine Fülle machen, welche je nach Geschmack ausgearbeitet werden kann.
  4. Wenn der Teig nun ausgeruht ist, entweder mit der Nudelmaschine oder per Nudelwalker dünn ausrollen, ca. 4 mm dünn, da der Teig beim Kochen nicht reißen darf, allerdings auch nicht zu dick sein soll (denn in diesem Fall wird er zu al dente).
  5. Den dünnen Teig entweder mit runden Keksstechern ausstechen, oder ein Glas kann auch genügen. Die runden Nudelteigteile mit Wasser bestreichen, in die Mitte die Fülle setzen und anschließend fest zusammenkleben, sodass Monde entstehen.
  6. Diese kann man dann beliebig zubereiten, z.B. in kochendes Salzwasser geben, oder in Butter anbraten, im Dampfgarer langsam garen…

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close