Kochrezepte

Pasticciotto-Kuchen | Original Salento-Rezept

Zutaten

 

 

  • 500 g 00 – Mehl
  • 250 g Schmalz
  • 250 g Zucker
  • ganze Eier
  • 5 g Ammoniak für Desserts
  • 1 Prise Salz
  • 1 Beutel Vanillin
  • Esslöffel Vollmilch
  • 1 Eigelb + Milch zum Bestreichen
  • 1 l Vanillesoße

Anweisungen

  1. In einem Planetenmixer (das geht aber auch ganz einfach mit der Hand) den Zucker mit dem Ei aufschlagen, bis eine samtig-cremige Konsistenz entsteht. Geben Sie das zimmerwarme Schmalz langsam hinzu und lassen Sie es perfekt mit der Mischung vermischen. Schmalz (anstelle von normaler Butter) verleiht dem Pasticciotto-Gebäck seinen klassischen Geschmack und seine klassische Textur.
  2. Mehl, Vanillin und erst zum Schluss das in der leicht erwärmten Milch aufgelöste Back-Ammoniak dazugeben. Alles gut vermischen, eine Kugel formen, mit Frischhaltefolie abdecken und 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.
  3. Bereiten Sie in der Zwischenzeit die Vanillesoße ! . Lassen Sie die Creme abkühlen.

Bereiten Sie nun den Pasticciotto-Kuchen vor: Bestäuben Sie die Oberfläche mit Mehl und rollen Sie 2/3 des bemehlten Teigs auf 1 cm aus. Die Kuchenform mit etwas Schmalz einfetten und den Teig vorsichtig darauflegen und auskleiden. Mit der Sahne füllen und gut ausgebreitet mit dem restlichen 1/3 des Teigs bedecken. Die Ränder vorsichtig verschließen, die Oberfläche mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Ofen bei 180° 30–40 Minuten backen, bis alles gut gegart und goldbraun ist.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close