Kochrezepte

Omas Gulasch, am nächsten Tag schmeckt das Gericht noch besser!

Zutaten

400 g Zwiebeln
400 g Sauerkraut oder mehr, bis 500 g
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
1 TL Kümmel
450 g Gulaschfleisch, vom Schwein, mager
400 g Schmalz oder Bratöl
40 g Mehl
2 TL Paprikapulver, rosenscharf
2 Knoblauchzehe(n)
80 g Tomatenmark oder mehr
250 ml Gemüsebrühe
1 m.-große Kartoffel(n), roh gerieben, zum Binden
1 TL Sauerrahm, pro Portion

Zubereitung

(Vorab): echtes Gulasch wird in Ungarn mit der halben Menge Schmalz von der Fleischmenge gebraten.
Das erspare ich mir hier im Rezept und auch zu Hause!

1. Als erstes das Gulasch im heißen Schmalz scharf anbraten. Kann ruhig schön braun sein. Mit dem Mehl bestäuben,
Zwiebeln, Salz, Kümmel, Rosenpaprika, Tomatenmark (keine Tomaten!) und die gepressten Knoblauchzehen zufügen.

Achtung: Das Bratgemisch wird durch das Mehl etwas pampig, keine Angst, das verliert sich total und wird sehr schön cremig, wie das Gulasch sein sollte! Ist das Mehl hellbraun, mit Gemüsebrühe auffüllen. Ist das Fleisch sehr mager, noch 150 ml Joghurt dazugeben! Schön durchschmoren, ca. 20 –30 Minuten.

2. Jetzt das  Sauerkraut zufügen, gut unterrühren und weitere ca. 25 Minuten schmoren.

Das Gericht lässt sich noch schmackhaft mit einer geriebenen rohen Kartoffel binden! Zum Servieren etwas Sauerrahm auf das Gulasch geben. Am nächsten Tag schmeckt das Gericht noch köstlicher!

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close