Kuchen

Kokosplätzchen mit Karamell

Zutaten

Für den Teig:
125 g Butter
50 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 EL saure Sahne
1 Ei
100 g Kokosraspeln
150 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Karamell:
200 g Zucker
200 ml Schlagsahne
1 TL Vanilleextrakt

Zum Dekorieren:
100 g weiße oder dunkle Schokolade

Zubereitung

Butter, Puder- und Vanillezucker schaumig rühren. Mit saurer Sahne und einem verquirlten Ei vermengen. Zum Schluss eine Mischung von Kokosraspeln, Mehl und Backpulver unterrühren. Den Teig in Lebensmittelfolie einwickeln und im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, kleine Kugeln daraus formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kugeln mit verquirltem Eiweiß bepinseln und mit einem Kochlöffelstiel mittig eine Mulde hineindrücken.

In den Backofen schieben und bei 180 °C 10-12 Minuten backen. Dann herausnehmen und auskühlen lassen.
Für die Creme Zucker in einen Topf geben und karamellisieren. Sahne erwärmen und den Karamell hin (falls der Karamell inzwischen fest geworden ist, nicht verzweifeln, bei milder Hitze wird er nämlich wieder schmelzen). Den Karamell in der Sahne unter ständigem Rühren schmelzen. Das Ganze so lange kochen, bis die eine dicke Masse entsteht. Zum Schluss Vanilleextrakt unterrühren.
Den Sahne-Karamell auf die fertig gebackenen Plätzchen geben. Die Plätzchen mit geschmolzener Schokolade verzieren und auskühlen lassen. Guten Appetit!

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Check Also
Close
Back to top button
Close
Close