Kochrezepte

Friselle Pugliesi mit Kirschtomaten, Sardellen und Caciocavallo-Locken

Zutaten

Friselle:
400 g Hartweizenmehl
100 g Mehl 0
15 g Bierhefe
10 g feines Salz
2 dl warmes Wasser

Würze:
7 „Pendula“-Kirschtomaten
Natives Olivenöl extra
1 Knoblauchzehe
Origan
4 Sardellen in Öl
feines Salz
1 Teelöffel Essig
Gewürzte Caciocavallo-Locken
Friselle Pugliesi mit Kirschtomaten, Sardellen und Caciocavallo-Locken

Vorbereitung:

Ordnen Sie die beiden gesiebten Mehle auf dem Tisch an und lösen Sie die Hefe in der Mitte mit etwas warmem Wasser auf. Durch Zugabe des restlichen warmen Wassers und Salzes kneten und 20 Minuten lang kneten.
Lassen Sie den Teig in einer geölten, mit einem Tuch bedeckten Schüssel im ausgeschalteten Ofen 2 Stunden gehen.
Nach dem Ruhen den Teig in Scheiben mit einem Durchmesser von 20 cm und einer Höhe von 1,5 cm teilen.
Legen Sie die Brote auf eine bemehlte Fläche und lassen Sie sie mit einem Tuch abgedeckt weitere 2 Stunden gehen.
Bereiten Sie in der Zwischenzeit die Soße zu, indem Sie die Kirschtomaten in Würfel und die Sardellen in kleine Stücke schneiden. Gießen Sie sie in eine Schüssel und vermischen Sie sie mit Olivenöl, Salz, Essig, Oregano und gehacktem Knoblauch.

Die Friselle im vorgeheizten Backofen bei 200° 15 Minuten backen. Nehmen Sie sie aus dem Ofen, ohne ihn auszuschalten. Abkühlen lassen und der Länge nach halbieren.
Geben Sie sie mit der Krume nach oben für 30 Minuten bei 170° und dann für weitere 30 Minuten bei 140° in den Ofen. Sie sind fertig, wenn sie eine schöne goldene Farbe haben.
Lassen Sie sie abkühlen. Tauchen Sie sie 5 Sekunden lang in eine Schüssel mit Wasser (wenn Sie bereit sind, sie zu essen), lassen Sie sie abtropfen, würzen Sie sie mit der vorbereiteten Sauce und bestreuen Sie sie mit gewürzten Caciocavallo-Locken.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close