Dessert

Das echte Salento Pasticciotto

Zutaten

für das Gebäck:
500 g 00-Mehl
250 g Schmalz
250g Zucker
2 ganze Eier
5 g Ammoniak für Kuchen
1 Prise Salz
Vanille
2 Esslöffel Milch
1 Eigelb + Milch zum Bestreichen
Das echte Salento Pasticciotto

Vorbereitung

In einem Planetenmixer (geht aber auch mit der Hand) den Zucker mit dem Ei aufschlagen, bis eine samtig-cremige Konsistenz entsteht. Geben Sie das zimmerwarme Schmalz langsam hinzu und lassen Sie es perfekt mit der Mischung vermischen.
Das Schmalz (anstelle der normalen Butter) verleiht dem Pasticciotto seinen klassischen Geschmack und seine klassische Textur.
Fügen Sie das Mehl, das Vanillemark und erst zum Schluss das in der Milch (leicht erwärmt) aufgelöste Ammoniak für Süßigkeiten hinzu. Alles gut vermischen, eine Kugel formen, mit Frischhaltefolie abdecken und 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.
Lassen Sie die Creme abkühlen.
Bereiten Sie nun die Pasticciotti vor: Bestäuben Sie die Oberfläche mit Mehl und rollen Sie den bemehlten Teig etwa 1/2 cm dick aus. Fetten Sie die Formen mit etwas Schmalz ein und legen Sie den Teig vorsichtig darauf.

Füllen Sie sie mit der Sahne und bedecken Sie sie mit einer weiteren Schicht Teig. Die Ränder vorsichtig verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 220° 15 Minuten garen.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close