KochrezepteKuchen

Apfelkuchen vom blech

ZUTATEN FÜR 15 PORTIONEN

  • 5 Stk Eier
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Stk Zitrone, Schale
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Staubzucker
  • 50 g Rosinen
  • 5 EL Rum
  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • 120 g Marillenmarmelade
  • 300 g Mehl
  • 1 Pk Backpulver
  • 100 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 50 g Semmelbrösel

 

ZUBEREITUNG

  1. Für den köstlichen Apfelkuchen vom Blech sollte man bereits am Vortag die Rosinen waschen, trockentupfen, mit dem Rum in ein Schraubglas füllen und über Nacht ziehen lassen.
  2. Ein Backblech mit hohem Rand mit Backpapier belegen. Backrohr auf 180° C, Ober- und Unterhitze vorheizen. Mehl, Backpulver, Nüsse und Brösel vermischen. Eier schaumig schlagen, mit Vanillezucker, Salz, Zimt und abgeriebener Zitronenschale mit einem Mixer nochmals aufmixen.
  3. Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse ausschneiden. Äpfel in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden.
  4. Butter mit Staubzucker gut cremig rühren. Die zuvor gemachte Ei-Masse nach und nach zugießen, die Masse gut schaumig rühren. Die Hälfte der Mehl-Nuss-Bröselmischung mit einem Kochlöffel einrühren, übrige Mischung unterheben.
  5. Masse auf dem Blech verstreichen, Apfelscheiben fächerartig darauf legen und leicht in den Teig drücken. Kuchen ca. 45 Minuten im Rohr -mittlere Schiene- backen.
  6. Rosinen in einem Sieb abtropfen lassen. Marillenmarmelade unter Rühren aufkochen. Kuchen aus dem Rohr nehmen mit der Marmelade bestreichen, mit Rumrosinen und nach Wunsch mit Staubzucker bestreuen und auskühlen lassen.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close